Geschichte

Nach der Heirat im Jahr 2006 wurden die Betriebe der Familie Marti und Hänni im Jahr 2007 zusammengelegt. Seither sind die Milchkühe und Kälber in Gerzensee und das Jungvieh in Helgisried, Renate’s elterlichem Heimwesen. Während den letzten Jahren wurden die ursprünglich gemischt mit Ackerbau geführten Betriebe auf Kühe und Grasland mit Vollweide und einem hohen Anteil Heu in der Ration spezialisiert. Die Herde umfasst rund 100 Stück mit dem Jungvieh und im Sommer werden während rund 100 Tagen mindestens 25 Rinder auf die Alp gebracht.

Die seit jeher registrierten Simmentalerherden der Eltern wurden während der letzten 40 Jahren mit Red Holstein eingekreuzt und ab dem neuen Jahrtausend wurden aus verschiedenen, weltweit renommierten Kuhfamilien im Typ und Genomikbereich Embryonen importiert.

 

Betrieb in Gerzensee
Betrieb in Gerzensee